Fahrbahnsanierung mit EuroGrout Plast 04®

Und hier kommt P & T ins Spiel. Die Fahrbahnsanierung erfolgt mit einem offenporigen Asphalt (OPA) der über große Rinnen entwässert wird.

Damit die Rinne (ACO-Road 200) stabil eingebaut wird und bei Belastung nicht bricht, muss unser Quellmörtel verwendet werden, EuroGrout Plast 04®, um eine kraftschlüssige Verbindung herzustellen.

Auf einem Streifenfundament aus B 45 wurde der Mörtel eingebaut. Wegen seiner guten Geschmeidigkeit konnte der Mörtel leicht und kontinuierlich in der geforderten Höhe und Breite aufgetragen werden. Die Verarbeitungszeit von 45 Minuten ermöglichte einen ausreichenden Vorlauf, um die Rinnen anschließend passgenau aufzusetzen. EuroGrout Plast 04® schrumpft nicht, was die Maßhaltigkeit und die sichere Bettung der verlegten Rinnen auch nach dem Aushärten des Mörtels gewährleistet. Er entwickelt schon nach 24 Stunden eine Festigkeit, die über der des Fundamentbetons liegt. Das erlaubt einen zügigen Baufortschritt. Ist alles richtig erledigt, kann das Gesamtsystem durch Frost, Tausalz und Öle nicht mehr angegriffen werden und garantiert lange Standzeiten.

Bei Schwissel wurden auf einer Gesamtlänge von 4,5 km
45 t unseres Materials verbaut.

 

Ausgeführt wurden die Arbeiten von

Johann Bunte Bauunternehmung,

Niederlassung Hamburg Verkehrswegebau

< zurück zur Übersicht

Informationen zum Projekt

Bauherr/Kooperationpartner Johann Bunte Bauunternehmung
Projekt Laufzeit 2021 - 2025