News

| Neu im Programm

Im Doppelpack: XTWB und VGB Spezialprodukte für den Trinkwasserbereich

Im Doppelpack: XTWB und VGB Spezialprodukte für den Trinkwasserbereich

Wir haben die Produktreihe Kerasal um zwei Produkte erweitert:

Kerasal® XTWB 08
Bei der Sanierung von Trinkwasserbehältern sind oftmals kleine, ergänzende Betonierarbeiten erforderlich. Dieses kann zum Beispiel mal das Ausbetonieren eines nicht mehr benötigten Sumpfes oder das Betonieren eines Sockels oder einer Teilwand sein.

Das Regelwerk (DVGW W 300) verlangt hier einen Beton der Expositionsklasse XTWB (Beton für Bauwerke der Trinkwasserversorgung). Diese Expositionsklasse beinhaltet neben technischen Anforderungen (wie z.B. C30/37 oder wz ≤ 0,5) auch die hygienische Zulassung (DVGW W347). Und letzteres ist der Grund, warum viele Transportbetonwerke einen solchen Beton nicht oder nicht in Kleinmengen anbieten.

Kerasal® XTWB 08, ein güteübewachter Beton (Ü-Zeichen) mit 8 mm Größtkorn, Konsistenzbereich steif-plastisch, hat alle erforderlichen Zulassungen und ist daher für die regelkonforme Verwendung im Trinkwasserbereich geeignet.

Entnehmen Sie weitere Eigenschaften unserem technischen Datenblatt

Kerasal® VGB 14 C 08:
Im Zuge der Sanierung eines Trinkwasserbehälters müssen oftmals die Rohrleitung ausgewechselt oder auch mal eine neue Drucktür eingebaut werden. Gängige Praxis ist es, hierfür eine Vergussbeton zu verwenden.

Gängige, nach der DAfStb Richtlinie zementgebundene Vergussbetone zugelassen Produkte, sind dabei durch hohe Frühfestigkeiten gekennzeichnet. Und genau hierin liegt ein Problem. Dieses schnelle Abbinden führt zwangsläufig zu einem hohen Temperaturanstieg im Verguss. Die Folge aus den entstehenden Temperaturdifferenzen (innen-außen) sind Spannungen, die oftmals zu kleinen Rissen führen. Anders als z.B. bei Brückenlagern oder der Errichtung von Bauwerken aus Fertigteilen, sind bei den Vergüssen von Rohren oder Türzargen hohe Frühfestigkeiten nicht notwendig, aber die Dichtigkeit.

Bei dem Kerasal® VGB 14 C 08 setzen wir daher bewusst auf einen „langsamen“ Hochofenzement mit einer geringen Wärmeentwicklung und damit auf eine spannungsarme Aushärtung. Die erforderlichen Zulassungen (DVGW W 347 und W 270) liegen für Kerasal® VGB 14 C 08 vor.

Entnehmen Sie weitere Eigenschaften unserem technischen Datenblatt


| Es hieß: Abschied nehmen

Ohne Mitarbeiter, die sich tagtäglich motiviert und engagiert für die Interessen des Unternehmens und die Wünsche der Kunden einsetzen, kann kein Betrieb erfolgreich sein. Im Laufe der Zeit wachsen die Mitarbeiter zu einem Team und zu einer kleinen Unternehmensfamilie zusammen.

Umso schwerer fällt es dann, wenn Mitarbeiter und Kollegen weggehen. Heute ist es leider soweit und wir dürfen Herrn Peter Minewitsch in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden. Wir alle kennen und schätzen Herrn Minewitsch als zuverlässigen, fleißigen und immer gutgelaunten Kollegen.

Für die Jahre, in denen Herr Minewitsch das Unternehmen tatkräftig unterstützt hat und den Weg mit uns gemeinsam gegangen ist, möchten wir uns von Herzen bei ihm bedanken. Wir wünschen ihm nur das Beste sowie eine glückliche, erfüllende und vor allem gesunde Zukunft.


| Kundeninformation

Jeden Tag gibt es Neues zur Corona-Situation zu berichten. Welche wirtschaftlichen Konsequenzen die Krise haben wird, kann im Moment noch keiner absehen.

Das Wichtigste ist Ihre und unsere Gesundheit, und dafür haben wir hoffentlich alle erforderlichen Maßnahmen in unseren Räumen und im Umfeld geschaffen.

Wir werden bis auf weiteres persönliche Kontakte im Innen- und Außendienst minimieren und geplante Schulungen bzw. Vorführungen auf einen späteren Termin verschieben.

Wichtig für Sie, wir bleiben weiterhin wie gewohnt erreichbar und lieferfähig. Wir hoffen, dass Sie gut über diese besondere Zeit kommen und freuen uns auf Ihre Aufträge.


| Neu im Programm

zwei komponentiger Pflasterfugenmörtel

Wir haben unser Planol-Programm um zwei hochwertige Produkte erweitert:

Planol® 2 K HF wird eingesetzt zur Verfugung von alten und neuen Natur- und Betonsteinpflastern, sowie Klinkerbelägen in Bereichen mit mittlerer bis schwerer Verkehrsbelastung. Anwendungsbeispiele sind u.a. Fußgängerzonen, Marktplätze, Kreisverkehre, Einfahrten usw.

Planol® 2 K HF eignet sich zur Verfugung gemäß Nutzungskategorie N3 nach der ZTV-Wegebau und Verkehrsbelastungsklasse 4 (VBK4) nach DNV Richtlinie Pflaster- und Plattendecken.

Entnehmen Sie weitere Eigenschaften unserem technischen Datenblatt

Planol® 2 K N wird eingesetzt zur Verfugung von alten und neuen Natur- und Betonsteinpflastern, sowie Klinkerbelägen in Bereichen mit leichter Verkehrsbelastung, zum Beispiel Fußgängerzonen, Gartenanlagen, dekorativ gestaltete Vorplätze, Gehwege und Innenhöfe.

usw.

Planol® 2 K N eignet sich zur Verfugung gemäß Nutzungskategorie N1 bis N3 nach der ZTV-Wegebau und Verkehrsbelastungsklasse 1-3 (VBK1 bis VBK3) nach DNV Richtlinie Pflaster- und Plattendecken.

Entnehmen Sie weitere Eigenschaften unserem technischen Datenblatt

 

 


| Initiative Schmetterling Neuss

Auch 2019 folgen wir unserer inzwischen langjährigen Tradition und zeigen gesellschaftliches Engagement, indem wir unser Budget für Weihnachtszuwendungen einer gemeinnützigen Organisation zur Verfügung stellen.

Die Initiative Schmetterling Neuss e.V. begleitet Familien mit lebensverkürzt erkrankten, schwer behinderten oder verstorbenen Kindern. Die Familienbegleitung und die administrativen Tätigkeiten des Vereins werden von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern geleistet, die durch Honorarfachkräfte professionell unterstützt werden.

Der Verein ist eigenständig, gemeinnützig und unabhängig von politischen und konfessionellen Weltanschauungen.

Wir sind uns sicher, Sie stimmen uns zu.

Vielen Dank.

 

 


| Rücknahme von Industrieverpackungen 2019

Die Firma P&T beteiligt sich an diesem flächendeckenden Entsorgungssystem für restentleerte Verkaufsverpackungen.Wir haben deshalb mit Repasack einen entsprechenden Vertrag geschlossen. Dieses System, das sowohl vom privaten Endverbraucher wie auch von den gewerblichen Anfallstellen genutzt werden kann, hat sich in der Praxis bewährt.

Seit Inkrafttreten der deutschen Verpackungsordnung im Jahre 1998 besteht für Hersteller und Vertreiber von Verpackungen sowie verpackten Waren die Verpflichtung zur Rücknahme und Verwertung der Packmittel nach der Verwendung. Die Firma P&T beteiligt sich an diesem flächendeckenden Entsorgungssystem für restentleerte Verkaufsverpackungen.Wir haben deshalb mit Repasack einen entsprechenden Vertrag geschlossen. Dieses System, das sowohl vom privaten Endverbraucher wie auch von den gewerblichen Anfallstellen genutzt werden kann, hat sich in der Praxis bewährt.

Gewerbliche Verbraucher erfahren ihren nächsten Entsorgungspartner hier: www.repasack.de

 


| Kick-off 2019

Gleiche Firmen- bzw. Vereinsfarben, die Nähe zu Neuss (30 km) und sympathische Art von Borussia Mönchengladbach hat          P & T dazu bewegt, die alljährliche Kick off Tagung im Borussia Park zu halten. Das sehr schöne neue Hotel und die hervorragende Betreuung des Veranstaltungspersonals rundete das Treffen ab.

 

P & T ist sich sicher, genauso erfolgreich in 2019 zu sein, wie ihr Gastgeber. Vielen Dank an alle Beteiligten.


| Weihnachtszuwendung

In 2018 stellten wir unser Budget für Weihnachtszuwendungen der ortansässigen GWN zur Verfügung.

Die Gemeinnützigen Werkstätten sind in Neuss und Umgebung seit 40 Jahren ein fester Begriff. Denn sie stehen für die Beteiligung von Menschen mit Behinderungen an der Arbeitswelt, für Integration in die Gesellschaft, für intensive persönliche Förderung und Qualifizierung, für Begegnungen von Mensch zu Mensch. Die Palette der Angebote reicht von A wie Aktenvernichtung bis Z wie Zierpflanzen. Mit rund 1.120 Beschäftigten in fünf Betriebsstätten zählt das Unternehmen zudem zu den größten Arbeitgebern in Neuss.

Wir sind sicher, Sie stimmen uns zu. Danke.

 

Möchten Sie mehr erfahren? www.gwn-neuss.de

 


| Deutsche Krebshilfe

Auch 2017 möchten wir wieder gesellschaftliches Engagement zeigen und unser Budget für Weihnachtszuwendungen einem guten Zweck spenden.

Wir mussten erleben, wie ein Mitarbeiter unseres Unternehmens im Alter von 54 Jahren den Krebs nicht besiegen konnte. Ein Teil des Budgets geht deshalb an das Hospiz im Luisenhaus Magdeburg, welches unter Leitung der Pfeifferschen Stiftungen steht.

Der andere Teil geht an die Deutsche Krebshilfe, deren Ziel es ist, die Krebskrankheiten in all ihren Erscheinungsformen zu bekämpfen. Nach dem Motto "Helfen. Forschen.Informieren." geht unser Budget in die Forschung.

Wir sind uns sicher, Sie stimmen uns zu. Danke.


| P & T in der Kunst III

Am 23. November 2017, von 17:30 bis 21:00 Uhr, wird die Ausstellung "3D HOTEL (The Third)" von Ioana Niculescu-Aron eröffnet. Die Ausstellung findet in der Werkstatt der Künstlerin Alina Buga statt, Friendstr. 12b. D - 93053, Regensburg, wo sie bis Sonntag, 3. Dezember 2017 zu besuchen ist. Eines der Hauptstücke dieser Show ist "The Wall of Fame" (Ruhmeswand), die Arbeit ist mit dem Material "Mit Fasern verstärkter Spezialmörtel, Körnung 0-2 mm - EuroCret®" angefertigt und teilweise mit der speziellen Farbe "EuroCret® Color" bemalt, produziert von P&T Technische Mörtel GmbH & Co. KG aus Neuss. “Ich wählte diese Materialien aufgrund der Beratung der deutschen Firma, denen ich auf diese Weise danke. Die Arbeit mit diesen Materialien war sehr interessant, denn es haben sich viele neue Möglichkeiten für meine Kunst ergeben. Nach diesem ersten Projekt habe ich beschlossen, weiterhin neuen Technik zu arbeiten.“ (Ioana Niculescu-Aron)

Ihre Künstlerwebseite ist www.ioanaaron.ro